Donnerstag, 26. Mai 2016

Rückblick 16.05. bis 22.05.2016 Seminarwochenende

Und wieder gibt es einen Rückblick von uns... Diese Woche hatte ich leider nicht so viel Zeit wie ich gern gehabt hätte aber trotzdem hat Micky uns mehr als positiv überrascht. Der Lieblingsmann und ich hatten einen Banktermin der für etwa eine Stunde angesetzt war. Unter der Woche lassen wir Micky nicht gern allein, da er ja morgens schon allein war und wir ja sowieso nicht soooo viel Zeit miteinander verbringen können.
Wir haben noch etwas hin und her überlegt uns aber dazu entschlossen Micky mit zu nehmen. Im Zweifel würde ich eben mit ihm vor die Tür gehen wenn Micky sehr unleidlich wird oder im schlimmsten aber nicht unvorstellbaren Fall den Bankmitabeiter anbellt.
Wir waren also mal wieder sehr gespannt und sind los. Früh genug damit Micky genug Zeit hatte sich zu lösen und sich zu entspannen. Und dann??? Nichts!!! Wir sind in die Bank rein und Micky war von Anfang bis Ende ein Traumhund!
Der Termin nahm und nahm kein Ende, 2,5 Stunden und Micky lag ganz ruhig und entspannt in der Bank und hat geschlafen als würde er nie was anderes machen.

Micky in der Bank

Ansonsten hat der

Sonntag, 15. Mai 2016

Rückblick 09. bis 15.05.2016

Da sag noch mal einer wir sind unregelmäßig im Rückblick,...von wegen, da sind wir ganz pünktlich :-)

Es war diese Woche gar nicht so wahnsinnig viel los... Micky hat ja sehr unter hohen Temperaturen zu leiden, also verbringt er tagsüber seinen Tag mit meinen Eltern im Garten und Nachmittags geht es kurz zum Pipi machen raus und ansonsten will er nur schlafen... Diese Woche haben wir uns allerdings trotz der steigenden Temperaturen gleich zwei mal mit seiner Liebe getroffen. Ich möchte euch einfach ein paar Bilder zeigen die für sich sprechen. Leider hatte ich wieder die Kamera nicht dabei, nur das Handy, aber es sind trotzdem ein paar ganz schöne Bilder dabei.

Also los, so sieht es aus wenn Micky und Luna zusammen unterwegs sind:


Dienstag, 10. Mai 2016

Notfallkarte - Sichert eure Tiere ab...

Mal wieder ein ernstes Thema, was aber mindestens genauso wichtig ist und mir am Herzen liegt wie TotFundHund. Hab ihr euch schon mal Gedanken um das schlimmste gemacht? Was passiert wenn euch was passiert? Ist euer Haustier (ja das ist ein Hundeblog, aber hier ist es unwichtig um welches Tier es geht) allein zu Hause? Hat jemand einen Schlüssel zu eurer Wohnung? Gibt es jemanden der das Tier kennt? Auch über Eigenarten und eventuelle Macken bescheid weiß? Super!

Aber was wenn nicht, vielleicht habt ihr keinen großen Freundeskreis, die Familie ist nicht immer da oder oder oder. Wie soll jemand von eurem Haustier erfahren wenn ihr eine Weile nicht Ansprechbar seid? Und wie soll der Mensch der euer Haustier kennt erfahren und das möglichst zeitnah, dass mit euch etwas nicht stimmt?

Genau dafür wurde die so genannte Notfallkarte entwickelt, druckt sie aus, legt sie ins Portemonnaie (am besten an eine Stelle an der schnell geschaut wird) in der Nähe der Krankenkassenkarte oder des Personalausweises. Findet ein Helfer diese Karte wird eurem Haustier bestimmt auch geholfen!

Freitag, 6. Mai 2016

Rückblick

So, ich schludere ganz schön mit den Rückblicken, aber ganz ehrlich,... auf jedem Blog gibt es Rückblicke, interessiert euch unser wirklich? Schreibt mir gerne in die Kommentare oder auf unserer Facebook Seite, per Mail oder wie auch immer... :-) Ich möchte euch nur nicht langweilen.

Was ist aber denn nun in den letzten Tagen und Wochen bei uns los gewesen? Ich sag mal eine gute Mischung aus allem :-) Nicht zu viel und nicht zu wenig.

Micky hatte sein erstes richtiges Fotoshooting, ich bin noch immer echt beeindruckt und hoffe das 'Seelenhund ˢᵖᶤᵉᵍᵉˡ ᵐᵉᶤᶰᵉʳ ˢᵉˡᵇˢᵗ' (der Name der Fotografin) sich hier auf meinem kleinen Blog selbst mal vorstellen möchte, ich würde mich sehr freuen. Micky hat sich besser benommen als gedacht und während ich das schreibe fällt mir auf, dass er das witzigerweise meist macht. Ich habe glaube ich eine schlechtere Meinung von meinem Hund als ich müsste :-D
Mayla, die kleine Chihuahua-Hündin der Fotografin kannte Micky schon von seiner allerersten Hundeschule und der letzten Stunde in unserer jetzigen. Wenn Hunde dabei sind ist Micky ja meistens sehr entspannt und hat vor allem mit den fremden Menschen auch kein Problem. Also haben wir ein witziges, entspanntes Shooting gemacht, die drei besten Bilder möchte ich euch natürlich zeigen... Bitte sehr:


Sonntag, 1. Mai 2016

Ein paar Tage Hamburg - Tag 3 - Micky und die Windhunde

Am dritten Tag bei der Struppibande hat Susanne uns gefragt ob wir Lust haben zu Gut Basthorst zu fahren, da gibt es eine Windhundeausstellung. Oh jaaaaaa, soooo gerne! Ich liebe Windhunde ja, na kommt man doch gleich drauf wenn man Micky sieht :-) Nein im Ernst, diese Hunde faszinieren mich! Früher absolut nicht meins, aber heute...doch! Daher auch meine Spontanverliebtheit zu TooSi, obwohl eDgar ja der Star der Struppibande ist. Außerdem lassen wir uns ja wohl nicht entgehen TooSis Verwandschaft kennen zu lernen!
Also los, Gut Basthorst war nur etwa 25 Minuten von unserem Wohnort entfernt und da waren wir....was soll ich sagen! Wow!
Gut Basthorst ist ein wahnsinnig großes, wunderschönes Gut, genau so wie man sich ein ordentliches Gut eben vorstellt! Leider habe ich kein Foto von dem Gut an sich gemacht, ich weiß auch nicht wir haben die ganze Zeit so viel gequatscht und gemacht das ich im Anschluß zu Hause festgestellt habe das ich kaum Fotos gemacht habe. Ein schlechter Blogger! Aber damit müsst ihr und vor allem ich nun leben :-)
Wir sind ausgestiegen, haben die Hunde aus den Autos geholt und sind los zu einer großen Wiesenfläche, einer wirklich großen Wiese :-) Auf dieser fand die Veranstaltung statt... aus sicherer Entfernung konnte man es schon sehen, Windhunde, überall Windhunde! Wow, tolles Bild!