Mittwoch, 29. Juli 2015

Anruf der Naturheilpraktikerin, das hört sich nicht gut an...


So die Naturheilpraktikerin hat mit um halb 10 gestern Abend noch mal angerufen.
Sie hat das Ergebnis von der tiefergreifenden Untersuchung.

Am aller schlimmsten ist der Quecksilberbelastung. Man kann nicht sagen wo das herkommt, aber das bekommt man wohl ganz gut in den Griff. Ansonsten hat er eben diese Organschäden und Dick- und Dünndarmschleimhaut sind degenerativ. Eine ganz geringe Formaldehyd Belastung, eine geringe Belastung auf Grund einer chemischen Ausdünstung, das kommt von diesem mist Putzmittel wegen den Giardien. Was aber am aller schlimmsten ist, er hat eine Gluten, Schwein- und Wildschweinunverträglichkeit und eine Fruktose- und Laktoseintoleranz und eine Schilddrüstenüberfunktion. Das würde zumindest seine Hibbeligkeit erklären…Sie rät aber dringend davon ab zum jetzigen Zeitpunkt hier schulmedizinisch was zu machen, weil es auch nur wieder auf den Darm gehen würde und wenn der in Ordnung ist hofft sie eigentlich, dass alles Andere auch in Ordnung kommt. Na super, nein so hatte ich mir das Ganze nicht vorgestellt. Wir mussten alle Leckerchen wegschmeißen, ich muß nachher erst mal los schauen was es da gibt… So ein Mist!!! Ich hatte soooo gehofft, dass wir einen ganz ‚normalen‘ Hund bekommen, und was ist? Micky ist ein wirtschaftlicher Totalschaden! Er ist krank an allen Ecken und Kanten, er ist psychisch kaputt,… danke, das ist nicht im Ansatz das was ICH wollte,… So ein Mist! Ich liebe ihn natürlich, aber es ist nicht einfach,… und es macht nicht unbedingt Spaß…aber so ist es jetzt nun mal,…




So oder so, das wichtigste ist, das die Naturheilpraktikerin der Meinung ist, dass sie das alles wieder hinbekommt und alles irgendwann wieder gut wird… ich kann es kaum glauben.

Dienstag, 28. Juli 2015

Ergebnis Bioresonanz ... der Schock


So heute ist das Ergebnis von dem Bioresonanztest gekommen.
Unsere Naturheilpraktikerin war selbst schockiert. Mit einem so schlechten Ergebnis hatte sie nicht gerechnet. Bisher wurde ‚nur‘ der oberflächliche Test gemacht, jetzt will sie noch heute einen der weiter in die Tiefe geht anfertigen lassen. Bei Micky stimmt einfach fast nichts! Organisch weist er Probleme an den Nieren, Leber, Darm, Magen und der Milz auf. Er hat eine Futtermittelunverträglichkeit, der Darm ist degenerativ und das schlimmste ist wohl die Schwermetallbelastung im Körper. Oh mein Gott, ich bin sprachlos.

Mir sind erst mal die Tränen in die Augen geschossen. Das hört sich ganz schlimm und fürchterlich an. Ich denke und hoffe es ist wieder alles halb so wild. Aber der Gedanke ist schlimm. Ich soll noch mal kolloidales Silber holen und es ihm erneut 5 Tage geben und danach schauen wir das die Therapie zum Bioresonanztest anfängt. Ich habe keine Ahnung wie lange das alles noch so dauern wird, aber bei den ganzen Baustellen und es tun sich ja quasi täglich neue auf… ich schätze mal so rund 9 bis 12 Monate. Ich hoffe nur Micky kommt wieder in Ordnung… der Arme.

Montag, 27. Juli 2015

Micky ist nicht normal,.... oder besser 'anders' als Andere...


Also ich werde das Gefühl nicht los, dass Micky evtl. irgendwie autistisch ist. Heute war wieder so ein Tag. Er ist irgendwie in seiner eigenen Welt. Er bekommt nichts mit, ich kann machen was ich will, er scheint gar nicht zu merken dass ich auch da bin. Er bleibt stehen und schaut in der Gegend rum, er erschreckt plötzlich wieder vor Menschen die sich unterhalten, obwohl er diese Probleme schon lange abgelegt hatte. Er hat vergessen, dass er nicht einfach über die Straße gehen darf und sitz kann er schon die letzten Tage nicht mehr! Klar ein Stück weit wird es die Pubertät sein, aber doch nicht komplett… Das würde sooo vieles erklären.

Montag, 20. Juli 2015

Der Termin bei der Naturheilpraktikerin .. Zwei einhalb Stunden...


So heute hatten wir den Termin bei der Naturheilpraktikerin. Hmmmm ich bin ja nicht soooo überzeugt von sowas, aber tatsächlich hat sie es geschafft mich zu überzeugen. Leider muss ich sagen…. Sie hat mich überzeugt. Leider weil sie in Micky leider viel ‚Leid‘ sieht und ganz ganz viele Baustellen… Und einiges wurde erklärt was wir im Grunde auch schon gesehen haben aber eben aus Unwissenheit einfach hingenommen haben.

Es fängt mit dem wenigen Trinken an, wir dachten, na ja, ist ebenso, muss er ja wissen. Nein durch irgendwelche chinesischen Druckpunkte hat sie ohne dass wir darüber gesprochen haben festgestellt, dass er wenig trinkt und das er ein Nierenproblem hat. Welcher Art muss noch bestimmt werden, aber das hat mich echt beeindruckt. Des Weiteren hat der Kleine Bauchschmerzen… na super, sollte so etwas nicht auch einem Schulmediziner auffallen?!? Also, wir gehen jetzt erstmal die Giardien mit kolloidalem Silber an. Außerdem bekommt er eine Mixtur zum Bauchschmerzen lösen, Darmaufbau, Darmschleimhaut Aufbau und Bachblüten, weil dieser Hund auf Grund der ganzen Krankheiten und daraus resultierenden Medikationen erschöpft ist… Was unter Umständen seine generelle Konzentrationsschwäche usw. erklären KÖNNTE. Außerdem gibt es eine Futterumstellung! Nach dem der Schock verdaut war, dass unser Hund im Wissen unserer Schulmedizinerin völlig falsch ernährt wird, vor allem in seinem Alter! Er bekommt im Grunde reines Fleisch! Das ist aus ganz verschiedenen Gründen nicht gut! Nun soll der Fleischanteil wesentlich runtergefahren werden und der Gemüseanteil Hochgeschraubt.

Eine Speichelprobe wurde auch entnommen um eine Bioresonanztherapie zu starten und sein Urin wird noch mal untersucht. Wow!!! Ich bekomm das alles gar nicht mehr richtig zusammen. Es war ein wirklich langer Termin mit wirklich erschütternden Erkenntnissen… Nun werden wir alles tun um Micky wieder herzustellen. Mal von der schockierenden Überimpfung abgesehen…. Dazu später mehr…

In Folge dieser ganzen, für uns zumindest, Dramatik und um einfach bewusst ein bisschen Ruhe in die ganze Situation zu bringen haben wir uns entschloss die Hundeschule erst Mal aufzugeben. Wir können ja irgendwann wieder starten, aber im Moment ist nur die Gesundheit von Micky wichtig!

Freitag, 17. Juli 2015

Giardien Vol IV


Gestern haben wir ja eine neue Kot- und eine neue Urinprobe von Micky beim Arzt abgegeben...
Heute dann das Testergebnis: Giardien positiv / Urinkristalle positiv….
Na Danke!!!
 
Termin bei der Naturheilkundlerin gemacht, die Chemie reicht nun!!!
Wir würden nur wieder und wieder und wieder ein Antibiotika bekommen, da muss es auch noch einen anderen Weg geben. ...In drei Tagen ist es auch schon so weit.

Dienstag, 14. Juli 2015

Erstehilfe Kurs für den Hund mal anders...


Heute habe ich zwar etwas ohne aber dafür für den Hund gemacht, einen Erste Hilfe Kurs im homöopathischen Bereich. Ich habe mich bisher nie mit dieser Materie beschäftigt, aber das ist echt interessant. Vieles macht Sinn, manches auch nicht, aber ich glaube ich muss wirklich noch mal über diese Richtung als Alternative zur Schulmedizin nachdenken. Vor allem wegen den Giardien und dem Urin…

Millys Frauchen hatte mich damals gefragt ob ich nicht Interesse hätte mir das mal anzusehen und ich bin ihr wirklich dankbar. Ich dachte immer an jede Menge Hokus-Pokus wenn es um Naturheilkunde ging, aber so ist es nicht. Ich kann ihr gar nicht genug danken :-)

Sonntag, 12. Juli 2015

Der erste Besuch bei Freunden ...


Und noch mal spannend, heute gehen wir ein befreundetes Paar besuchen. Micky war noch nie irgendwo zu Besuch… etwas größenwahnsinnig ist er schon. Ich finde es schon mutig in einer ihm fremden Wohnung die Besitzer selbiger anzubellen und anzuknurren.  Als sich die erste Aufregung gelegt hatte durften sich beide nur nicht mehr bewegen (in IHRER Wohnung, wenn ich es noch mal anmerken darf). Meine Freundin hat da allerdings irgendwie eine ganz tolle Art mit umzugehen. Mal ganz abgesehen von der Tatsache, dass dem kleinen Mistviech fix eine Höhle gebaut wurde, Leckerchen bereitgelegt wurden, alles was man sich erträumen kann. Zum Ende konnte sie den Kleinen tatsächlich richtig streicheln, über den Kopf und wo immer sie wollte. Sie konnte ihn sogar auf den Arm nehmen, da war ich echt beeindruck! Also alles in allem ein gelungener Sonntagvormittag.



Samstag, 11. Juli 2015

Grillen mit Freunden, Gebell und Geknurre...eben bei uns...


Heute wird es spannend, Freunde wurden eingeladen, es wird gegrillt. Zwei Leute hat Micky zumindest schon mal davon getroffen, zwei sind komplett neu.

Es gab viel Gebelle und Geknurre, aber ich muss wirklich sagen, im Großen und Ganzen habe ich es mir schlimmer vorgestellt. Lag es am Garten? War Micky einfach gut drauf? Keine Ahnung. Ist mir auch egal! Aber ich glaube Micky, was ich ungewöhnlich finde, ist ein Männerhund. Die männlichen Besucher fand er lange nicht so schlimm wie die weiblichen,… hmmm noch nie von einem Männerhund gehört, aber meinetwegen :-)



Dienstag, 7. Juli 2015

Wir und der Hundefriseur....


Der erste Besuch beim Hundefriseur…. Oh man, das ist echt nicht meine Welt! ICH wollte auch nie einen langhaarigen Hund! :-) 
Dieser Mann wird definitiv meinen Hund nicht beschneiden! Er machte erst einen ganz guten Eindruck, war einfühlsam bei dem Schisser und hat ihn erstmal ganz in Ruhe gucken lassen, aber dann… Na ja, von völligem Unverständnis was ich meine mit, NEIN, ich möchte NICHT das er ‚typisch‘ Kurzgeschnitten wird, eher irgendwie natürlich, nur so das er eine Erleichterung hat, abgesehen.
Er war der Meinung, nur weil ich ‚Stop‘ gesagt habe, als er meinem Hund Angst eingejagt hat indem er ihm am Hinterbein festgehalten hat, dass ich mit den Leinen die von der Decke hängen nicht klar komme,… ich brauche keine Sorge haben, er fixiert die Hunde eigentlich nie, er hält sie lieber am Genital (ich mag mir nicht vorstellen, wie er Hündinnen festhält) fest. Er würde dem Hund so nicht wehtun, wenn tut der Hund sich selber weh! :-O Ähm danke, nein, das ist nicht meine Ansicht wie ich ethisch korrekt mit einem Hund oder irgendeinem Lebewesen umgehe….